Logo Beratungs-Stelle
Logo EUTB

Peer-Beratung

Beratung und Begleitung für psychisch Betroffene

Anke Donat – Genesungsbegleiterin

Anke Donat ist Genesungs-Begleiterin.

Sie hat selbst psychische Krisen durchlebt.

Anke Donat hat eine besondere Ausbildung abgeschlossen.
Diese Ausbildung heißt EX-IN.

Mit dieser Ausbildung und
ihren eigenen Erfahrungen
kann sie psychisch betroffene Menschen
beraten und begleiten.

 

Sie erreichen Anke Donat:

Freitag, 11 – 13 Uhr

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42

donat.eutb@beratungsstelle-lippe.de

 

Für die Peer-Beratung von Frau Donat
gibt es ein Konzept in Leichter Sprache:
Konzept zur Peer-Beratung psychisch Betroffene_Leichte Sprache

 

Beratung für Menschen mit Seh-Verlust,
Seh-Behinderung und ihre Angehörigen

Danuta Feierabend – Blickpunkt Auge Beraterin

Danuta Feierabend ist selbst von einer Seh-Beeinträchtigung betroffen.

Sie hat eine spezielle „Blickpunkt-Auge-Ausbildung“ abgeschlossen.

Mit dieser Ausbildung und langjähriger Erfahrung
berät Frau Feierabend Menschen mit Seh-Beeinträchtigungen und ihre Angehörigen.

Themen der Beratung können zum Beispiel
optische und alltägliche Hilfs-Mittel
sowie soziale Fragen und viele weitere Themen
rund ums Sehen sein.

 

Sie erreichen Danuta Feierabend:

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat
von 14 bis 16 Uhr

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42

d.feierabend@blickpunkt-auge.de

Beratung in polnischer Sprache möglich.

Ein Angebot des BSV Kreis Lippe im BSVW e.V. in Kooperation mit der EUTB.

Weitere Informationen zu Blickpunkt Auge finden Sie unter
www.blickpunkt-auge.de

 

Beratung für Menschen mit Assistenz-Bedarf

Kai Lohmeyer ist selbst von einer Querschnitt-Lähmung (Tetraplegie) betroffen.

Kai Lohmeyer – Berater für Assistenz-Bedarf

Er lebt mit Persönlicher Assistenz zu Hause
und bestimmt seinen Alltag selbst.

Kai Lohmeyer berät unter anderem
Menschen mit einer Querschnitt-Lähmung
zu Unterstützungs-Möglichkeiten.

Ziel ist eine selbstbestimmte Lebens-Führung.

Dafür hat Kai Lohmeyer an verschiedenen Schulungen teilgenommen.

 

Sie erreichen Kai Lohmeyer:

Gespräche nach Vereinbarung

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42

lohmeyer-kai@web.de

 

Beratung für Menschen mit Hör-Beeinträchtigung

Helmut Wiesner – DSB-Berater

Helmut Wiesner hat selber eine Hör-Beeinträchtigung und
zwei Cochlea-Implantate.

Er ist ausgebildeter Berater
im Deutschen Schwerhörigen-Bund (DSB).

Helmut Wiesner berät Menschen mit Hörbeeinträchtigung zu Hörgeräten und
Cochlea-Implantaten.

Themen der Beratung können Hinweise zur
Kosten-Übernahme von Hörgeräten oder
der Umgang mit einer Hör-Beeinträchtigung in Bezug auf Arbeit und Freizeit sein.

 

Sie erreichen Helmut Wiesner:

Jeden 1. und 3. Montag im Monat
von 15 bis 18 Uhr

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42 oder
0 17 6 / 55 05 30 05

helmut.wiesner@schwerhoerigen-netz.de

Träger des Angebotes ist der
Deutsche Schwerhörigenbund e.V.

Weitere Informationen zum
Deutschen Schwerhörigenbund finden Sie unter
www.schwerhoerigen-netz.de.

Betroffene beraten Betroffene

Beratung und Begleitung für psychisch Betroffene

Anke Donat – Genesungsbegleiterin

Anke Donat ist Genesungs-Begleiterin.

Sie hat selbst psychische Krisen durchlebt.

Anke Donat hat eine besondere Ausbildung abgeschlossen.
Diese Ausbildung heißt EX-IN.

Mit dieser Ausbildung und
ihren eigenen Erfahrungen
kann sie psychisch betroffene Menschen
beraten und begleiten.

 

Sie erreichen Anke Donat:

Freitag, 11 – 13 Uhr

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42

donat.eutb@beratungsstelle-lippe.de

 

Für die Peer-Beratung von Frau Donat
gibt es ein Konzept in Leichter Sprache:
Konzept zur Peer-Beratung psychisch Betroffene_Leichte Sprache

 

Beratung für Menschen mit Seh-Verlust,
Seh-Behinderung und ihre Angehörigen

Danuta Feierabend – Blickpunkt Auge Beraterin

Danuta Feierabend ist selbst von einer Seh-Beeinträchtigung betroffen.

Sie hat eine spezielle „Blickpunkt-Auge-Ausbildung“ abgeschlossen.

Mit dieser Ausbildung und langjähriger Erfahrung
berät Frau Feierabend Menschen mit Seh-Beeinträchtigungen und ihre Angehörigen.

Themen der Beratung können zum Beispiel
optische und alltägliche Hilfs-Mittel
sowie soziale Fragen und viele weitere Themen
rund ums Sehen sein.

 

Sie erreichen Danuta Feierabend:

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat
von 14 bis 16 Uhr

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42

d.feierabend@blickpunkt-auge.de

Beratung in polnischer Sprache möglich.

Ein Angebot des BSV Kreis Lippe im BSVW e.V. in Kooperation mit der EUTB.

Weitere Informationen zu Blickpunkt Auge finden Sie unter
www.blickpunkt-auge.de

 

Beratung für Menschen mit Assistenz-Bedarf

Kai Lohmeyer ist selbst von einer Querschnitt-Lähmung (Tetraplegie) betroffen.

Kai Lohmeyer – Berater für Assistenz-Bedarf

Er lebt mit Persönlicher Assistenz zu Hause
und bestimmt seinen Alltag selbst.

Kai Lohmeyer berät unter anderem
Menschen mit einer Querschnitt-Lähmung
zu Unterstützungs-Möglichkeiten.

Ziel ist eine selbstbestimmte Lebens-Führung.

Dafür hat Kai Lohmeyer an verschiedenen Schulungen teilgenommen.

 

Sie erreichen Kai Lohmeyer:

Gespräche nach Vereinbarung

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42

lohmeyer-kai@web.de

 

Beratung für Menschen mit Hör-Beeinträchtigung

Helmut Wiesner – DSB-Berater

Helmut Wiesner hat selber eine
Hör-Beeinträchtigung und
zwei Cochlea-Implantate.

Er ist ausgebildeter Berater
im Deutschen Schwerhörigen-Bund (DSB).

Helmut Wiesner berät Menschen mit Hörbeeinträchtigung zu Hörgeräten und
Cochlea-Implantaten.

Themen der Beratung können Hinweise zur
Kosten-Übernahme von Hörgeräten oder
der Umgang mit einer Hör-Beeinträchtigung in Bezug auf Arbeit und Freizeit sein.

 

Sie erreichen Helmut Wiesner:

Jeden 1. und 3. Montag im Monat
von 15 bis 18 Uhr

In der Beratungs-Stelle in Detmold
Wall 5, 32756 Detmold

0 52 31 / 7 09 40 42 oder
0 17 6 / 55 05 30 05

helmut.wiesner@schwerhoerigen-netz.de

Träger des Angebotes ist der
Deutsche Schwerhörigenbund e.V.

Weitere Informationen zum
Deutschen Schwerhörigenbund finden Sie unter
www.schwerhoerigen-netz.de.

nach oben